Lesezirkel

Lesezirkel, Siegen, Zeitschriften, Abo, lesen

Ihr Lesezirkel Siegen

 

Zeitschriften erhalten Sie beim Lesezirkel bis zu 70 % günstiger!


Überzeugen Sie sich selbst von unserem günstigen und bequemen Service und stellen Sie sich einfach Ihr individuelles Zeitschriften-Paket zusammen.
Wir liefern Ihnen dieses dann direkt zu Ihnen nach Hause oder ins Geschäft - und das ohne lange Vertragslaufzeiten.


Hier gelangen Sie zu unserer  Zeitschriftenauswahl  und zu unseren beliebten  Lesepaketen  .

Sie haben noch offene Fragen? Hier erklären wir Ihnen das Lesezirkel-Prinzip genauer.

 

Sie erreichen uns über unsere Filiale Wetzlar unter

LESERKREIS DAHEIM
Lesezirkel Wetzlar
Sudetenstraße 69
35581 Wetzlar-Münchholzhausen

Tel. 06441 76 061
Fax 06441 76 062
wetzlar@leserkreis.de

 

Unser Lesezirkel Siegen

Mit knapp über 100.000 Einwohnern hat Siegen den Rang einer Großstadt inne und ist zugleich die größte Stadt im Liefergebiet der Filiale Wetzlar. Die Entfernung zwischen Wetzlar und Siegen beträgt etwa 70 Kilometer.
Als Große kreisangehörige Stadt ist Siegen Kreisstadt des Landkreises Siegen-Wittgenstein. Obwohl Siegen bereits seit 1972 eine Hochschule hat, nennt sich die Stadt erst seit 2012 auch offiziell Universitätsstadt. Als Geburtsstadt des berühmten Malers Peter Paul Rubens trägt Siegen zudem auch die Bezeichnung Rubensstadt.
Der Name Siegen geht auf den keltischen Flussnamen Sieg zurück, an dessen Ufern die Stadt liegt. Mit dem Namen hat der deutsche Begriff „Sieg“ im Sinne von „Gewinnen“ übrigens nichts zu tun, sondern vielmehr liegt der keltische Begriff „sikkere“ zugrunde, der so viel bedeutet wie „schneller Fluss“. Die erste urkundliche Erwähnung von Siegen (unter dem Namen „Sigena“) datiert aus dem Jahr 1079.
Bereits in vorchristlicher Zeit wurde im Gebiet des heutigen Siegen Eisenerz abgebaut. Im Mittelalter trugen der Bergbau und die Metallweiterverarbeitung dann maßgeblich zum Wohlstand der Stadt bei. Bis heute ist die metallverarbeitende Industrie ein starker Industriezweig im Siegerland.
Siegen wurde im Zweiten Weltkrieg leider zu 80 % zerstört, aber einige historische Bauwerke blieben doch erhalten, wie etwa die beiden Stadtschlösser Oberes Schloss und Unteres Schloss.
Ein angenehmes, weil trotz der Größe der Stadt kleinteiliges und vielfach fast dörfliches Stadtbild sorgt heute in Verbindung mit großstädtischen Einkaufsmöglichkeiten in der Fußgängerzone und den großen Einkaufszentren City-Galerie und Sieg Carré für eine ungebrochene Attraktivität Siegens. Das geflügelte Wort „Was ist schlimmer als verlieren? Siegen!“, das auch Siegener mit augenzwinkernder Selbstironie nutzen, trifft jedenfalls sicherlich nicht zu!