Lesezirkel

Lesezirkel, Fulda, Zeitschriften, Abo, lesen

Ihr Lesezirkel Fulda

 

Zeitschriften erhalten Sie beim Lesezirkel bis zu 70 % günstiger als am Kiosk!

Erleben Sie die zahlreichen Vorteile des Lesezirkels – ohne lange Vertragsbindung!
Ihre Wunsch-Zeitschriften werden günstig und bequem direkt zu Ihnen geliefert.


Interesse?

Hier finden Sie unsere  Zeitschriftenauswahl  sowie unsere begehrten  Lesepaketen  .


Sie haben noch Fragen zum Prinzip des Lesezirkels? Kein Problem! Hier finden Sie weitere Infos.

 

Sie erreichen uns über unsere Filiale Frankfurt unter

LESERKREIS DAHEIM
Lesezirkel Frankfurt
Fritz-Klatte-Str. 6
65933 Frankfurt

Tel. 069 94 13 620
Fax 069 94 13 62 30
frankfurt@leserkreis.de

 

Unser Lesezirkel Fulda

Die Bischofsstadt Fulda liegt im Nordosten des Liefergebiet unserer LESERKREIS DAHEIM-Filiale Frankfurt.

Fulda ist die größte Stadt in der Region Osthessen und deren politisches und kulturelles Zentrum. Die Stadt gehört zu unserem Rhein-Main-Gebiet, eine der elf europäischen Met-ropolregionen in Deutschland. Mit ihren mehr als 50.000 Einwohnern avancierte sie zur hessischen Sonderstatusstadt, die sowohl bereits einen Hessentag ausgerichtet hat als auch einen Papstbesuch zu verzeichnen hatte.

Fulda war Sitz des Klosters Fulda (dessen Gründung im Jahr 744 gilt auch als Gründungs-jahr der Stadt Fulda) und ist eine Hochschul- und Barockstadt mit Bischofssitz. Wahrzei-chen der Stadt ist der Dom St. Salvator. Als katholischer Bischofssitz des Bistums Fulda und regelmäßiger Tagungsort der Deutschen Bischofskonferenz ist Fulda traditionell katholisch geprägt. Fulda ist aber zugleich religionsoffen. Neben verschiedenen christlichen gibt es auch eine jüdische Gemeinde und einige islamische Moscheegemeinden.

Früher verlief die innerdeutsche Grenze zur ehemaligen DDR in nur etwa 35 km Entfer-nung. Trotz dieser Randlage entwickelte sich Fulda nach 1945 zu einem modernen Indust-riestandort, der sich heute fest etabliert hat. Fulda verbindet die Vorteile einer Region ländlicher Prägung mit optimaler Verkehrsanbindung zu den Ballungsräumen. Nirgendwo in Hessen finden sich so junge Mitarbeiter. Durch eine große Vielfalt und Ausgewogenheit der dort ansässigen Unternehmen und vielfältiger Beratungsangebote avancierte Fulda zur beliebten Gründerregion.

Dabei ist Fulda eine sehr kulturgeprägte Stadt mit verschiedenen Chöre und Orchestern sowie einer erfolgreiche Musikschule. Das Schlosstheater Fulda ist über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Neben dem Mainstream-Kino „Cinestar Filmpalast“ bestehen verschiedene Programmkinos.

Eine ganze Vielzahl von Museen vom Dommuseum bis zum Werkraummuseum in der Kin-der-Akademie Fulda (viele Ausstellungsstücke zum selber Ausprobieren. Herzstück ist das „Begehbare Herz“) erfreuen die Herzen der wissbegierigen Besucher, ebenso die zahllosen interessanten Bauwerke und Sehenswürdigkeiten (Kirchen, Schlösser, Denkmäler, Barockgebäude). Parks und Naherholungsgebiete bieten Rückzugsorte nicht nur für Gestresste.

Auch wenn in Fulda mit −27,5 C die niedrigste bestätigte Temperatur an einem bewohnten Ort in Hessen gemessen - im Herzen sind die Fuldaer warm. Und sie verstehen fulminant zu feiern: Fulda ist Hessens größte Karnevalshochburg! Die Fuldaer Karnevalsgesellschaft steht an der Spitze von insgesamt 13 Karnevalsvereinen.

In den Sommermonaten führen das zumeist zehntägige Schützen- und Volksfest und im Winter der Fuldaer Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt durch das Jahr.